17.2.2018 – Landesmeisterschaften im Hallenmehrkampf: Jonas erkämpft sich Bronze

Am 17.2.2018 ermittelten die Leichtathleten des Landes Brandenburgs in Cottbus die besten Sportler im Hallenmehrkampf. Trotz einiger verletzungs- bzw. krankheitsbedingter Ausfälle waren dabei auch 17 Aktive der SG Vehlefanz. Sie nutzen diesen Wettkampf als Standortbestimmung und gerade die Neulinge sammelten wertvolle Erfahrungen.

Die Kinder der Altersklassen U12 (Jahrgänge 2007 und 2008) und der U14 (Jahrgänge 2005 und 2006) absolvierten einen Dreikampf, bestehend aus Sprint, Weitsprung und 800-Meter-Lauf. Für die Sportler der U16 (Jg. 2003 und 2004) kamen Hürdenlauf und Kugelstoßen hinzu und sie bestritten somit einen Fünfkampf.

Eine Bronzemedaille im Dreikampf der M11 konnte Jonas Klöttschen erkämpfen (1173 Punkte). Nach 7,99 sec im 50-Meter-Sprint (PB) und 3,81 Meter im Weitsprung belegte er zwischenzeitlich Platz 11 in der Mehrkampfwertung, konnte sich dann allerdings durch einen überaus überzeugenden 800-Meter-Lauf (2:33,07 min – PB), für den er sehr viele Punkte erhielt, noch auf den Podestplatz vorarbeiten.

Lehrgeld in dieser Altersklasse musste wiederholt Daniel Schröter zahlen, dem abermals seine Nervosität zum Verhängnis wurde. Denn nach zwei verursachten Fehlstarts wurde er gleich im Sprint disqualifiziert. Mit Wut im Bauch lief es jedoch danach umso besser: er konnte sich im Weitsprung deutlich auf 4,18 Meter steigern und war über 800 Meter in 2:42,97 Minuten zweitschnellster Läufer seiner Altersklasse an diesem Tag. Ohne die Disqualifikation im Sprint wäre ansonsten auch für Daniel eine Medaille möglich gewesen. Gleiches gilt für die Mannschaftswertung.

In die Urkundenränge schafften es: Paul Donn (8. Platz M12), Oscar Cunow (6. Platz M13) und Finja Röwer (8. Platz W12) sowie die Mannschaften der U12m und U14m (jeweils 6. Platz)

hier die Ergebnisse